SCHERTHAN ist eine Band von vier Musikern aus dem Raum Landau und Wiesbaden, die sich in erster Linie dem Deutschrock verschrieben hat.

 

SCHERTHAN macht Musik mit tiefgründigem Inhalt und positioniert sich, zum Beispiel  mit dem  Titel „Eiszeit“, gegen Fremdenhass und Ausländerfeindlichkeit. Die Band setzt sich mit dem politischen Tagesgeschehen ebenso auseinander, wie mit nicht sanktionierter Gewalt. Bei dem Stück “Blind Date” ist die Vortäuschung falscher Profile im Netz sowie deren Gefahr für Kinder das Thema. Natürlich lebt die knallharte, aber auch sehr gefühlvolle Musik von SCHERTHAN nicht nur von den Texten, sondern vor allem von der Kreativität und dem Zusammenspiel der Musiker. Live hört man einige Songs in völlig neuen Arrangements, was  den unterschiedlichen musikalischen Background der Künstler widerspiegelt.

 

Peter Weber und Kalle Scherthan machen schon seit Urzeiten zusammen Musik. Schon in den 80ern gründeten sie die Metal Band „OUTSIDE“ und nahmen gemeinsam für "Rockport Records" das "Magic Sacrifice"- Album auf, welches jetzt gerade wieder neu gemastert von „Pure Steel Records“  veröffentlicht wurde. Nachdem sich die Formation auflöste trennten sich auch ihre Wege für einige Jahre. Im Jahr 2013 stieg Peter Weber als Gitarrist bei SCHERTHAN ein und sie beschlossen bei den Live-Auftritten auch einige Songs aus dieser Zeit zu spielen.

Peter Ehrhard ist von Beginn an der Schlagzeuger bei SCHERTHAN und aus der Band nicht mehr wegzudenken. Als SCHERTHAN im Jahr 1998  für den deutschen Rockpreis nominiert wurde sowie bei zahlreichen Konzerten und Fernsehauftritten war er immer mit dabei.

Christoph Jülg ist verantwortlich für Keyboards und sequenzierten Effekte. Er ist selbst  Komponist und zuständig für die unterschiedlichen Klangwelten von SCHERTHAN und dafür, Samples in eine Live-Show zu transportieren, um der Band ihren unverwechselbaren Sound zu geben. Er ist seit 2010 als jüngstes Bandmitglied dabei.

 

Im Juli 2016 veröffentlichte SCHERTHAN nach dreijähriger Pause nun endlich das neue Album.

 


 

Mehr "SCHERTHAN" gibt es auch auf www.scherthan.de oder myspace oder facebook